Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

In den letzten Jahren bin ich ja vorwiegend in günstigen Hotels in Riga abgestiegen. Die waren oft auf IKEA-Niveau aber trotzdem gut. Allerdings etwas abseits des Zentrums. Dieses Mal sollte es wieder mit drinnen sein, im schönen Oldtown Riga. Ich entschied mich für das Wellton Centrum Hotel & Spa Riga am südlichen Ende der Altstadt. Der erste Eindruck super. Auch das Zimmer toll. Nur eines hatte ich vergessen: Mitten in der Kneipenregion bedeutet Lärmbelästigung bis in den Morgen. Dumm gelaufen aber halb so wild. Die Ausstattung des Zimmers war okay. Es wirkte recht modern aber auch nicht wirklich toll für eine 4-Sterne-Absteige. Da habe ich schon besseres erlebt. Abnutzungserscheinungen waren im Zimmer des Wellton Centrum Hotel & Spa keine zu erkennen. Im Bad war die Blende der Badewanne locker und an einem Fenster fehlte eine Jalousie. Das war es dann aber auch schon an Beanstandungen. Ungewohnt war auch die Höhe der Badewanne. Mit 171 cm musste ich mich schon fast anstrengen um dort hineinzukommen. Echte Verletzungsgefahr. Auch das System der Armaturen habe ich nicht sofort gecheckt. Bis Wasser aus dem Duschkopf strömte, hat es schon ein Weilchen gedauert. Im Zimmer gab es eine Minibar, die aber viel zu schwach gekühlt war. Dafür waren die Preise der Getränke völlig okay. Im Keller befand sich ein Spa Bereich mit Schwimmbad. Den habe ich aber nicht genutzt. Auf den ersten Blick sah die kleine Wohlfühloase aber ganz gut aus. Das Frühstück im Wellton Centrum Hotel & Spa war okay. Das Problem war nur die Masse an Menschen. Es ging zu wie auf einen Flughafen. Mehr Stress als Spaß. Besser die Stoßzeiten vermieden, sonst macht die Nahrungsaufnahme am Morgen wirklich keinen Spaß. Das Internet funktionierte hervorragend.

Fazit: Ich fand das Wellton Centrum Hotel & Spa gut. Das Preis/Leistungsverhältnis hat gepasst. Ich werde aber wohl nicht noch einmal ein Hotel in der Altstadt von Riga nehmen. Der Sauftourismus und damit verbundene Lärm von grölenden Proleten nervt mich einfach zu sehr.

 

 

Kommentar (0) Aufrufe: 2827

Das Riverside Hotel in Riga ist eines der vielen jungen Hotels, die aber ihren Standort nicht in der so bevorzugten Innenstadt haben. Zu Schnäppchenpreisen versuchen die Betreiber den alteingesessenen und teuren Touristenhotels in der Altstadt Rigas Paroli zu bieten. Auch das Riverside Hotel in Riga ist diesbezüglich ein echtes Vorbild. Von der Ausstattung her ist das Hotel modern und vor allen Dingen auch noch recht sauber. Abgewohntes Möbel findet hier niemand. Das Riverside Hotel scheint gut durchorganisiert zu sein. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit. Jeder Wunsch wird, wenn möglich erfüllt. Tipps gibt’s obendrauf auch noch gratis. Das Riverside Hotel in Riga verfügt über 3 Stockwerke. Dabei wird im Hause selber die Parterre lustigerweise schon als ein Stockwerk mit berechnet (Achtung! Kein Aufzug!). Sehr idyllisch ist das Riverside Hotel allerdings nicht gelegen. Der Blick aus dem Fenster geht zunächst auf einen Parkplatz. Dahinter befindet sich eines der vielen Häuser, dessen Aussehen sich wohl seit der Besatzungszeit durch die Russen nicht verändert haben dürfte. Alles etwas leblos würden nicht hin- und wieder einige Katzen über das Gelände huschen. Ganz in der Nähe des Riverside Hotel gibt es eine Tram- und Trolleybushaltestelle. Wer den ca. 15-minütigen Marsch in die Innenstadt vermeiden möchte, kann also auf diesen preiswerten Transport zurückgreifen – oder eben auf das etwas teure Taxi. Der zum Hotelnamen passende „River“ befindet sich allerdings erst 500 Meter hinter dem Hotel Riverside in Riga und wird unter Fachleuten auch „Düna“ genannt. Wie ist nun das Zimmer? Um es in einen kurzen Satz zusammenzufassen: Super. Alles relativ neu, schlicht und sauber. Mehr möchte man auch gar nicht für eine so kurze Aufenthaltsdauer. Einziges kleine Mankos: Es gibt keine Minibar. Getränke können aber zur Not an der Rezeption des Riverside Hotel zu zivilen Preisen erworben werden. Der WLAN-Empfang im 4. Stock war leider oft sehr instabil und fällt gerne mal aus. Der Handy-Empfang leider ganz schlecht. Im Keller (wo morgens auch serviert wird) ging bis spät in die Nacht noch die Sause ab. Zumindest dröhnten dort spät in die Nacht noch die Bässe und durch einen Luftschacht drang das Gegröle der Feiernden bis hoch in den 4. Stock. Die Klobürste hat auch schon mal bessere Tage gesehen und es gibt zwar Shampoo, aber kein Duschgel. Aber zur Not tut es ja auch die gute alte Kernseife.

Fazit: Für Leute die Touristenaufläufe gerne meiden und bereit sind, auch mal ein paar Meter zu Fuß zu gehen, ist das Riverside Hotel in Riga.

 

Kommentar (0) Aufrufe: 4842

Nächste Tour