Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

Das Hotel Albert ist in 20 Minuten von der historischen Altstadt Rigas zu erreichen. Das Gebäude ragt 11 Stockwerke in den Himmel und besitzt 246 Zimmer. Das Hotel wirkte eher wie ein Bürokomplex als wie ein Hotel. Doch schon im Foyer war zu erkennen, dass dieses Hotel noch nicht sonderlich alt ist. An der 24 Stunden Rezeption war alles gut organisiert. Das Zimmer befand sich im 10. Stock und war überraschend klein. Holzimitat am Bett. Die Farbgestaltung der Türen und Wände traf nicht unbedingt meinen Geschmack. An einigen Stellen wiesen die Möbel auch schon leichte Gebrauchsspuren auf. Das Bad war auf den kleinen Raum sehr geschickt eingerichtet und sauber (Fußbodenheizung, toll!). Telefon, Flachbildschirm und gut funktionierendes WiFi gehörten ebenfalls zur Ausstattung des Zimmers. Im 11. Stockwerk befand sich die „Star Lounge“, von der aus der Gast einen tollen Blick über die Stadt Riga hat. Die Nacht war ruhig und erholsam. Die Verpflegung am Morgen war im Hotel Albert auch völlig in Ordnung.

Fazit: Mit einem Preis von 19 Euro die Nacht war das Hotel Albert mehr als nur ein Schnäppchen. An diesem Hotel gab es absolut nichts auszusetzen und ich würde mich hier jederzeit wieder

 Weitere Hotels in Riga:

Kommentar (0) Aufrufe: 4638

Das Hotel Radi Un Draugi liegt zentral, an der Grenze der Altstadt Rigas. Bahnhof, Oper und alle anderen touristischen Attraktionen konnten schnell erreicht werden. Der Bus 22 vom Flughafen hält unweit des Radi Un Draugi. Damit ist ein finanziell günstiger Transportalternative zu den teuren Taxis gewährleistet. Von außen kaum ersichtlich, verfügt diese Unterkunft doch tatsächlich über 77 Zimmer. Diese sind aber auch oftmals nicht unbedingt mit attraktiver Aussicht ausgestattet, denn die wenigstens Räume des Radi Un Draugi münden zur Straße. Hauptsächlich fällt der Blick auf einen relativ unattraktiven Hinterhof mit Müll und Bauschutt. Auch wenn das Hotel Radi Un Draugi über einige Einzelzimmer verfügte, wurden oft Doppelzimmer als eben diese für den gleichen Preis vergeben. In diesem Fall kann sich jeder glücklich schätzen, denn ein Einzelzimmer im Radi Un Draugi war wirklich extrem klein. Auch meines hatte die Größe einer Abstellkammer. Was die Ausstattung betraf, war aber alles in Ordnung. Innerhalb des Radi Un Draugi gab es WLAN Empfang. Das Netz des Radi Un Draugi war aber gebührenpflichtig. Wer keinen eigenen PC dabei hat, kann auf einem kostenlosen Internet Terminal im Radi Un Draugi zurückgreifen. Im zweiten Stock befand sich eine schöne Bar. Diese hatte leider nur bis 23 Uhr geöffnet. Das Frühstück wurde im Kellergewölbe des Hauses serviert und war im Preis inbegriffen.

Fazit: Mit 53 Euro pro Tag in der Lage steht das
Radi Un Draugi im Preis-Leistungsverhältnis. Schwachpunkt: die Rezeption und der viel zu kleine Speiseraum.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 4224

Nächste Tour