Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

Erst vor kurzem residierte meine Wenigkeit in einem anderen Hotel in Böblingen. Dort hat es mir auch schon sehr gut gefallen. Das Hotel Reussenstein in Böblingen aber ist noch um einiges besser. Das besondere hier: Alles Schwäbische wird gerne und teils etwas übertreiben hervorgehoben. So gibt es auf vielen Hinweisschildern im gesamten Hotel immer eine deutsche, schwäbische und englische Bezeichnung. Mal etwas anderes und für viele die nicht aus dieser Region unserer Republik stammen, hier und da sicherlich zum etwas zum Schmunzeln. Gewöhnungsbedürftig: Das permanente Vogelgezwitscher auf den Fluren. Für manche beruhigend, mich machten diese Geräusche eher auf Dauer aggressiv. Das Zimmer war toll eingerichtet und relativ neu. Laminat (finde ich persönlich viel besser als immer wieder so ein abgeranzter Teppich), Minibar mit kostenlosen Softdrinks (leider kein Bier!!), kleine Aufmerksamkeiten für den vergesslichen Reisenden (Zahnbürste, Rasierset etc.) und sogar Bügeleisen und Bügelbrett waren vorhanden. Ein Service, der mir bisher in keinem Hotel dieser Kategorie widerfahren ist. Aber noch nicht genug. Auf Anfrage bei der Rezeption gibt es auch einen Code für das kabellose Internet, das allerdings vom Empfang her leider nicht besonders gut war. Im Untergeschoss befindet sich eine Sauna und ein Barfußpark (was immer auch das sein mag, ich persönlich habe es nicht genutzt). Diese Einrichtungen waren für Hotelgäste natürlich auch kostenlos. Gegenüber dem Hotel Reussenstein befindet sich das angeschlossene Restaurant des Hauses. Ein Blick auf die Einrichtung und Karte der Wirtschaft weckte durchaus das Interesse dort einzukehren. Die Verpflegung am Morgen im Hotel Reussenstein ließ keine Wünsche offen. Und das Wichtigste: Eine ruhige und erholsame Übernachtung gab es im Hotel Reussenstein auch.



Fazit: Das Hotel Reussenstein Böblingen ist in den letzten Jahren das Beste Hotel gewesen in dem ich absteigen bin. Jeder der in dieser Region ein Hotel sucht kann ich das Hotel Reussenstein nur nahe legen. Nur selten stimmt Preis/Leistung so gut wie in dieser Herberge.

Kommentar (0) Aufrufe: 5169

Im beschaulichen Hofheim-Diedenbergen vor den Toren Frankfurts befindet sich das Hotel Ramada Frankfurt Airport West. Etwas weit ab vom Schuss. Viel los ist dort nicht. Doch für eine Übernachtung sollte das ja nicht schlimm sein. Das Hotel Ramada Frankfurt Airport West besitzt vier Etagen mit insgesamt 158 Zimmern. Von außen macht das Hotel einen soliden und modernen Eindruck. Rezeption gut organisiert. Auch die Zimmer sind völlig okay. Die Fenster sind ausreichend isoliert, die angrenzende Autobahn ist dadurch quasi nicht zu hören. Es gibt zwei Fahrstühle, einer davon war allerdings defekt. Nervig für Gäste mit viel Gepäck, die beim morgendlichen Abreisedrang dadurch lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen. Auch nicht sonderlich toll war die Geschwindigkeit des Internets. Zwar kostenlos aber unfassbar langsam. Der Code für die Funkverbindung war an der Rezeption erhältlich. Im Erdgeschoss befindet sich ein Restaurant. Das Hotelrestaurants Restaurants nicht gerade günstig sind, ist hinsichtlich bekannt. Die Preise im Hotel Ramada Frankfurt Airport West waren allerdings schon unverschämt. Hier wird die Abgeschiedenheit des Hotels ausgenutzt, um die Gäste richtig zur Kasse zu bitten. Ein paar Meter weiter in der Ortsmitte gibt es allerdings einige Gaststätten, die ihre Speisen in einem schöneren Ambiente für die Hälfte des Preises anbieten. Morgens im Restaurant ein enormer Betrieb. Viele nicht abgeräumte Tische. Niemand wusste so recht ob noch jemand zurück kommt der sich gerade nur Nachschub holt. Auch Geschirr musste teilweise von anderen Tischen geklaut werden, da zu langsam eingedeckt wurde. 



Fazit: Ich habe im Hotel Ramada Frankfurt Airport West gut geschlafen und kann das Hotel deshalb weiter empfehlen. Vom Restaurantbesuch rate ich jedoch ab.



Kommentar (0) Aufrufe: 2783

Nächste Tour