Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

Nur wenige hundert Meter vom Konzern Festo entfernt befindet sich im Esslinger Stadtteil Berkheim das Hotel mit dem passenden Namen "Berkheimer Hof". Das Hotel in einem Neubau sieht von außen recht unscheinbar aus, ist aber doch sehr angenehm von innen. Etwas gewöhnungsbedürftig die Rezeption, die sich direkt in der Gaststube mit Ausschank befindet. Trotzdem war die Organisation gut und die Zimmerzuweisung zügig. Für das kostenlose Drahtlose Internet musste allerdings erst ein Code angefordert werden der 24 Stunden gültig war. Für Gäste natürlich kostenlos. Das Zimmer war recht geräumig und mit den nötigsten Dingen ausgestattet. Eine Minibar fehlte leider. Das Zimmer Nummer 13 war im Erdgeschoss und lag gleich gegenüber eines Tagungsraumes der voll belegt war. Anfängliche Befürchtungen, es könnte wegen der Tagung und der vielen Gäste zu einer Geräuschbelästigung kommen, waren haltlos. Die Nachtruhe wurde eingehalten. An dem Hotel Berkheimer Hof war auch die Gaststätte Zeidler Stuben angebunden, die zur später Stunde noch gut besucht war. Nicht ohne Grund, denn das Essen ist dort durchaus von guter Qualität und viele Geschäftsreisende und auch Stammkunden waren dort zu gast. Vom Esslinger Bahnhof aus ist das Hotel Berkheimer Hof in 15 Minuten mit dem Trolley-Bus 113 zu erreichen (Haltestelle Firma Festo). Mit ein wenig Wartezeit kann sich jeder die hohen Taxikosten sparen.

Fazit: Ich habe mich im Hotel Berkheimer Hof sehr wohl gefühlt. Für die Durchreise kann ich das Hotel wärmstens empfehlen. Einziger Nachteil ist die Lage. Drumherum ist wirklich rein gar nichts los. Absolute Provinz. Nachtschwärmer sollten dann doch besser direkt nach Stuttgart ausweichen.

Weitere deutsche Herbergen:

Kommentar (0) Aufrufe: 4186

Das Hotel Papillon liegt in einer Seitenstraße direkt am kleinen Bahnhof von Kempen. Bis in die schöne und relativ belebte Innenstadt von Kempen werden nur ein paar Fußminuten benötigt. Das Hotel Papillon ist relativ klein aber modern eingerichtet. Es verfügt über 25 Zimmer. Das Einzelzimmer war sehr klein, aber trotzdem völlig okay für mich. Die Gebrauchsspuren eines ehemaligen Raucherzimmers (Brandflecken am Schreibtisch) und ein wenig Staub am Heizkörper haben mich nicht weiter gestört. Das Zimmer 22 war zur Straße hinaus. Dies bedeutete tagsüber eine gewisse Lärmbelästigung (trotz guter Fenster). Jedes Zimmer hat im Hotel Papillon ein eigenes Thema. Mein Zimmer hieß „New York“. Es gab kabelloses Internet, dieses schlug aber mit sage und schreibe fast 10 Euro als Tagesflat zu buche. Geht gar nicht bei einem Zimmerpreis von 77 Euro pro Nacht. Auch eine Minibar fehlte und ein Getränkeautomat war im Hause nicht zu finden. Wer abends noch Durst hat, dem bleibt nur eine 24-Stunden Tanke. So etwas war in der näheren Umgebung aber nicht vorhanden. Die Rezeption im Hotel Papillon war nur bis 22 Uhr besetzt. Danach ist der Eintritt in das Hotel Papillon nur über den Hintereingang möglich. Die kulinarische Verpflegung am Morgen war okay.

Fazit: Das Hotel Papillon ist ein gutes Hotel. Allerdings ist es für die Leistung viel zu teuer.


Weitere deutsche Herbergen:

Kommentar (0) Aufrufe: 4039

Nächste Tour