Hotelbewertung Hotel**** Novum Flora Düsseldorf

(1 Vote)

Das Hotel Novum Flora in Düsseldorf-Bilk befindet sich ca. 2 km von der längsten Theke der Welt entfernt. Es ist für den allgemeinen Sauftourismus also noch gut gelegen. Die Stadtbahn hält unweit der Eingangstür, bis zur S-Bahn sind es ungefähr 1000 Meter. Das Hotel Novum Flora in Düsseldorf besitzt 37 Zimmer die auf 6 Etagen verteilt sind. Der Fahrstuhl fährt allerdings nur bis zur 5. Etage. Wer er in der 6. Etage eingebucht wurde erreicht sein Zimmer über eine steile Treppe und verwinkelte Gänge. Im Alkohol und Drogenrausch kann das problematisch werden. Mit schwerem Gepäck oder einer körperlichen Behinderung eine echte Belastungsprobe. In der 6. Etage hatte das Zimmer  eine Dachschräge die den Raum noch kleiner machte und den Charme einer Abstellkammer vermittelte. Das gesamte Hotel wirkte von seiner Aufmachung und Einrichtung her etwas langweilig und lieblos. Auch fühlte ich mich im Hotel Novum Flora eher wie in einen normalen 3 Sterne Betrieb als in einem Haus mit 4 Sternen. Das Einzelzimmer im Hotel Novum Flora war schlicht und oberflächlich sauber. Im Bad lagen leider noch etliche Haare des Vormieters auf dem Boden und der Teppich wurde nicht vernünftig gesaugt. Ansonsten gab es aber nichts zu beanstanden. Das Zimmer verfügte über eine Minibar und einem Safe. Heizung funktionierte sehr gut, dass Licht hingegen war etwas schwach. Bei geschlossenem Fenster war vom Straßenlärm nichts zu hören. Bei geöffneten Fenster war schlafen kaum möglich. Die Umgebung vom Hotel Novum Flora Düsseldorf-Bilk eher karg. Zwei Tankstellen und ein paar Kneipen und Restaurants. Das war es dann aber schon.

Fazit: Das Hotel Novum Flora in Düsseldorf-Bilk ist eine solide Unterkunft, die aber meiner Meinung nach weit entfernt von einem 4 Sterne Hotel ist. Bei meiner Buchung passte aber das Preis/Leistungsverhältnis definitiv. Frühstück mit 15 Euro viel zu teuer. Anbindung an die Infrastruktur top. Für ein paar Tage zu empfehlen.

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
Joomla Artikel vor 3 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Bernhard posted a comment in Gefangen im eigenen Land
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 7 Monaten
Hendrik Lorenz posted a comment in Gefangen im eigenen Land
Ich kann mich an den Kommentar erinnern. Dieser ist wohl leider der Reinigung der letzten Spam-Attac...
Joomla Artikel vor 7 Monaten