Testbericht Havanna, Brugg AG Schweiz

(0 Votes)

Das Havanna Brugg AG befindet sich in dem kleinen Teil der Altstadt von Brugg AG. Es ist eigentlich eines der wenigen Einrichtungen der Kleinstadt, die wohl eher die junge Generation als Zielklientel hat. Hier kann nicht nur geschluckt, sondern auch gespeist werden. Die Einrichtung ist im zeitgenössischen Stil der meisten Trendy-Kneipen gehalten: steril, Ledergarnitur und Flachbildschirme. Die Musikbeschallung im Havanna Brugg AG findet in einer Lautstärke statt, in der man sich nur noch mit anschreien verständigen kann. Das ganze Havanna Brugg AG ist bei starkem Gästeandrang extrem verqualmt, dass man nach nur kurzer Zeit riecht wie nach einer Übernachtung an einer Theke. In Sachen Nichtraucherschutz sind die Schweizer wohl noch lange nicht so weit. Die Preise entsprechen wohl dem Schweizer Durchschnitt, für deutsche (5 Euro ein Bier) ist das allerdings teuer.

Fazit: Diese Einrichtung hat nicht viel Besonderes, außer das sie mit ihrer extrem lauten Musik aus dem Rahmen fällt. Wer nie dort war, hat vermutlich auch nicht viel verpasst.

Weitere Testberichte von Spelunken, Trinkhallen und Keipen unter diesem Link.

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Mansour gefällt ein Kommentar bei Kotte & Zeller - Eine unendliche Bestellung
Interessant ist, dass dieser Bericht bereits 10 Jahre her ist, und an der Informationspolitik hat si...
In einem Artikel
Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
In einem Artikel
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
In einem Artikel
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
In einem Artikel
Bernhard gefällt ein Kommentar bei Gefangen im eigenen Land
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
In einem Artikel