Testbericht MVPOWER Profi Studio Set

(0 Votes)

Testbericht MVPOWER Profi Studio SetMittlerweile gibt es für Studiobeleuchtung unendlich viele Angebote. Was früher kaum bezahlbar war gibt’s heute für ein Schnäppchenpreis. Sehr zum Ärger der teuren Hersteller, die nach wie vor zumindest mit ihrem Namen und der langen Marktzugehörigkeit punkten können. Für Amateure sind aber die vielen Beleuchtungssets sehr interessant, denn wer nur hin und wieder Innenaufnahmen macht, für den lohnt sich keine teure Studiotechnik. Doch rentiert sich der Kauf eines günstigen Beleuchtungssets wirklich?

Das MVPOWER Profi Studio Set wurde relativ schnell geliefert, war unbeschädigt und vollständig. Viel erwartet hatte ich zuvor nicht. Meine Erwartungshaltung war letztendlich auch nicht unbegründet. Die Stative für die Beleuchtung gleichen denen von Notenständer. Allerdings tragen sie die Lampen ganz gut. Es bleibt trotzdem immer das Gefühl, dass sie gleich umfallen. Bei den Softboxen ist positiv hervorzuheben, dass diese sich bequem ausklappen lassen. Bei anderen Softboxen muss man sich stundenlang mit den Stangen herumärgern. Hier ist das nicht der Fall. Leuchtmittel und Schirme sind ebenfalls recht gut und erfüllen ihren Zweck: Licht. Das Hintergrundsystem ist wiederum leider totaler Schrott. Klapperig und nicht hoch genug ausziehbar. Ebenso das dazu gelieferte Hintergrundgewebe (schwarz, weiß und grün). Zu klein, zu dünn und mit zu vielen Faltmarken versehen. Das macht eine Menge Arbeit diese wieder mit Photoshop oder Lightroom verschwinden zu lassen. Die mitgelieferte Tasche war so dünn, das sie gleich beim ersten Mal schließen eingerissen ist.

Fazit. Das MVPOWER Profi Studio Set verdient seinen Namen nicht. Mit Profi hat das nichts zu tun auch nicht mit Semi Profi. Es ist einfach nur ein halbwegs günstiges Set, mit dem recht gut ausgeleuchtet werden kann. Um Produkte zu fotografieren und ins Internet zu stellen reicht es aus. Für alles andere taugt das Das MVPOWER Profi Studio Set nicht. Insgesamt ist das chinesische Produkt brauchbar aber wegen der vielen Mängel mit knapp 100 Euro etwas überteuert.

Kommentare (0)

Bewertet mit 0 von 5, basierend auf 0 Bewertungen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Bewerte den Kommentar:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
Joomla Artikel vor 5 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 6 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 6 Monaten
Bernhard hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 9 Monaten
Hendrik Lorenz hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Ich kann mich an den Kommentar erinnern. Dieser ist wohl leider der Reinigung der letzten Spam-Attac...
Joomla Artikel vor 9 Monaten